101. Generalversammlung / 15. März 2016
 

Das Glück ist die kurze Zeit, in der man die Zeit vergisst! – mit diesem Jahresmotto startete die Frauengemeinschaft Altdorf ins neue Vereinsjahr.


Im Anschluss an ein leckeres Nachtessen führte Monika Christen-Planzer durch die 101. Generalversammlung im Winkel in Altdorf. Die neue Präsidentin Susanne Mulle-Herger blickte auf ein abwechslungsreiches Jubiläumsjahr zurück. Tipps für Haare, der Besuch im Kräutergarten, Feng Shui oder „Heilendes selbstgemacht“ sind nur einige Ausschnitte aus dem spannenden Jahresprogramm. Die Vereinsreise ins Tessin und der Besuch der FREITAGTASCHEN-Fabrik fanden sehr guten Anklang. Aufgrund der hohen Ausgaben für die Jubiläums GV konnte die Kassierin Marianne Arnold-Horat keine positive Bilanz präsentieren. Monika Christen-Planzer und Erika Imhof-Gnos haben nach engagierten Jahren im Vorstand demissioniert. Als Nachfolge wurden Doris Kaufmann und Claudia Bissig-Fränsing neu in den Vorstand gewählt.

Die FG Altdorf konnte im Vereinsjahr 2015 12 Neumitglieder willkommen heissen. Von 11 Mitgliedern musste sich der Verein für immer verabschieden. Ende des Vereinsjahres zählte die FG Altdorf 655 Mitglieder. Der Verein freut sich jederzeit über neue Mitglieder, auch jüngere Frauen sind herzlich Willkommen.

Für das kommende Vereinsjahr hat der Vorstand wiederum ein spannendes Programm zusammengestellt. Ein Rückenvortrag, ein Vortrag zum Thema Patientenverfügung, die Gestaltung eines Schwemmholzengels, die Vereinsreise nach St. Gallen, der Dorfrundgang mit Frau Gessler – dies sind einige Programmpunkte aus dem Jahresprogramm 2016/2017. Auch altbewährtes, wie die Englischkurse, werden ebenfalls wieder angeboten. Neu führt die FG Altdorf jeden 1. Mittwoch im Monat einen Näh-Treff. Nicht fehlen dürfen auch im neuen Vereinsjahr das beliebte „Kaffeechränzli“ und die von der Liturgiegruppe gestalteten Gottesdienste. Als Höhepunkt ist die Checkübergabe aus dem Erlös aus der Tombola vorgesehen. Im September werden die Frauen diesen ins Paraplegiker-Zentrum Nottwil bringen und Menschen überreichen, die nicht so viel Glück hatten. Diesen Ausflug wird mit einer Führung durch das Paraplegiker-Zentrum verbunden.

Im Anschluss an die GV unterhielt uns Hans Marty im schönsten Urnerdialekt mit seinen Liedern über Geschichten aus dem Alltag. Zum Abschluss fand die traditionelle Tombola statt, wobei wohl jeder gerne einen Preis nach Hause getragen hätte.




Karin Bulgheroni, Marianne Arnold, Ursi Hauser, Berni Schuler, Susanne Mulle,
Anita Kempf, Erika Imhof, Monika Christen (von links)



 

Fotogalerie
nach oben zurück
 
Copyright © 2005- by Frauengemeinschaft Altdorf

Impressum