Die Frauengemeinschaft hat eine neue Präsidentin
 

An ihrer 93. Generalversammlung am Dienstag, 11. März 2008 blickte die Frauengemeinschaft Altdorf auf ein vielseitiges Vereinsjahr zurück. Mit 778 Mitgliedern ist die Frauengemeinschaft der grösste Altdorfer Verein. Zusammenarbeit in der Oekumene, Kursangebote und gesellschaftliche Kontakte gehören zu den Schwerpunkten des Vereins. Einen bedeutenden Teil des Vereinslebens nimmt die Freiwilligenarbeit ein. Rund 80 Frauen unterstützen den Vorstand in seiner Arbeit.

Die beiden Rollstuhlspaziergang-Gruppen ermöglichenden Menschen im Altersheim Rosenberg und in der Geriatrieabteilung des Kantonsspitals wöchentlich einen kleinen Ausflug in der näheren Umgebung. Auch die kranken Mitglieder der Frauengemeinschaft im Altersheim und im Kantonsspital werden besucht. Die Mithilfe an den Fastensuppentagen und verschiedenen Pfarreianlässen, Kranken und Witwenbesuche gehört ebenfalls zu den ehrenamtlichen Aufgaben des Vereins. An Stricknachmittagen, Wanderungen, Kursen, Gottesdiensten oder der jährlichen Vereinsreise werden die sozialen Kontakte gepflegt.

Abwechslungsreiches Angebot
Vergangenes Jahr führte die Vereinsreise der Frauengemeinschaft Altdorf nach Teufen ins Dr. Vogel Gesundheitszentrum. Im Dezember fuhr die Frauengemeinschaft nach Bremgarten an den Weihnachtsmarkt. Das Kursangebot reichte von Feng-shui über den Besuch des Tellmuseums Bürglen und Adventsdekoration bis zu den beliebten Gedächtnistraining- und Englischkursen. , Die Vorträge über heilende Wickel und über Schüsslersalze fanden grossen Anklang. Der Ausblick ins neue Kursprogramm verspricht viel Abwechslung. Die Vereinsreise führt zu den St. Beatus-Höhlen am Thunersee, ebenso findet im Dezember der Besuch des Weihnachtsmarktes in Einsiedeln statt. Zu den weiteren Anlässen gehören eine Kräuterwanderung auf dem Biel, ein Vortrag „Ernährung ab 50“ und das Anfertigen von Advents- bzw. Frühlingsdekoration. Töpferkurs, Glasfusing-Technik, Basteln aus „Blächreschtä“ oder der Besuch von Frauengottesdiensten laden zu regem Mitmachen ein. Lory Zanitti beendete ihre Tätigkeit als Leiterin der wöchentlichen Turnstunden. Neu übernimmt Ursi Loretz , Vita Swiss Gymnastikleiterin aus Erstfeld diese Aufgabe. Auf der Homepage www.fg-altdorf.ch ist das Programm immer auf dem aktuellsten Stand.

Wechsel im Vorstand
Heuer standen auch Wahlen auf der Traktandenliste. Nach 10 Jahren Vorstandsarbeit, davon 6 Jahre als Präsidentin, beendete Christine Stadler ihre Tätigkeit im Vorstand der Frauengemeinschaft Altdorf. Während meiner Vorstandsarbeit durfte ich vieles erleben, Höhepunkte und Niederlagen, so die abtretende Präsidentin. Es sei nun Zeit, die Verantwortung weiterzugeben. Mit Dina Inderbitzin und Agnes Gnos demissionierten zwei weiter Vorstandmitglieder. Neu übernimmt Ursula Ulrich das Amt als Präsidentin. Sie engagiert sich bereits seit zwei Jahren aktiv für die Frauengemeinschaft Altdorf. Monika Arnold-von Burg, Raffaela Zwyssig und Brigitte Journeaux nehmen neu die Vorstandsarbeit in Angriff. Die Generalversammlung bestätigt die bisherigen Mitglieder Annamaria Böni, Irène Wyrsch, Monika Arnold-Kälin, Agi Bacchi und Antonia Faustinelli für weitere 2 Jahre im Vorstand. Zudem begrüsste die Frauengemeinschaft Altdorf ihren neuen geistlichen Begleiter Pfarrer Daniel Krieg.

 


Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft Altdorf

(vorne von links) Daniel Krieg, Brigitte Journeaux, Monika Arnold-von Burg, Ursula Ulrich; (mitte von links) Raffaela Zwyssig, Irène Wyrsch, Agi Bacchi
(hinten von links) Antonia Faustinelli, Annamaria Böni, Monika Arnold-Kälin

 

Fotogalerie
nach oben zurück
 
Copyright © 2005- by Frauengemeinschaft Altdorf

Impressum